Material

Mehr in dieser Kategorie →
Roma Center Gottingen Bundes Roma Verband YAG BARI European Roma Movement Bewegungsstiftung Bewegungsstiftung

Weitere News

  • Lebensgeschichte News Sichere Herkunftsländer? Ein Schlag ins Gesicht für verfolgte Roma.

    Sichere Herkunftsländer? Ein Schlag ins Gesicht für verfolgte Roma.

    Sichere Herkunftsländer? Ein Schlag ins Gesicht für verfolgte Roma. Am 19. September wird im Bundesrat über eine Änderung des Asylgesetzes entschieden, die unter anderem Serbien, Bosnien Herzegowina und Mazedonien zu sogenannten “sicheren” Herkunftsländern machen möchte. Wir haben in den vergangen Jahren unzählige Stellungnahmen, Berichte und Interviews veröffentlicht, die belegen, dass es kein sicheres Leben für Roma in diesen Ländern gibt – und auch keine Perspektive darauf. Aus humanitären und politischen Gründen sollte den Menschen Schutz vor Ausgrenzung, Verfolgung und sozialer […]

    Mehr →
  • Lebensgeschichte News Serbien /Mörder des Roma Ervin Bilicki – verurteilt zu 2 Jahren Gefängnis

    Serbien /Mörder des Roma Ervin Bilicki – verurteilt zu 2 Jahren Gefängnis

      Mörder des Roma Ervin Bilicki – verurteilt zu 2 Jahren Gefängnis Nach Angaben der Onlinepräsenz der Zeitschrift Blic ist ein junger Mann, der des Mordes an Ervin Bilicki verdächtigt wird, zu zwei Jahren Gefängnis verurteilt worden. Die Leiche des jungen Ervin-Bilicki wurde 2013 in der Nähe einer Bäckerei in Bečej, gefunden, der Kopf mitten in einer Pfütze. Zwei Annahmen hatte die Polizei, um den Fund zu erklären: den Einfluss von Alkohol oder Aggression. Die Veröffentlichung eines Foto von dem […]

    Mehr →
  • News Morgens werden zwei Kinder ihrem Vater entrissen. Mittags sitzen sie mit ihrer Mutter im Flugzeug. Eins ist fünf, das andere sieben Jahre alt.

    Morgens werden zwei Kinder ihrem Vater entrissen. Mittags sitzen sie mit ihrer Mutter im Flugzeug. Eins ist fünf, das andere sieben Jahre alt.

      Dienstag mittags, 2. September. Morgens werden zwei Kinder ihrem Vater entrissen. Mittags sitzen sie mit ihrer Mutter im Flugzeug. Eins ist fünf, das andere sieben Jahre alt. Wohin die Reise geht? Nach Serbien. Während der Ehemann und Vater der Kinder bleibt, weiterhin, mit dem Status der Duldung – muss Jagoda Deutschland verlassen – allein. Eilige Rechtsschutzanträge des Anwaltes helfen nicht. Die Familie zu trennen ist in Deutschland rechtlich möglich, da die beiden Eltern unterschiedliche Nationalitäten haben. Wie absurd das […]

    Mehr →
  • News 20. August 2014 Sammelabschiebung mitten in der Nacht geplant: nach Serbien

    20. August 2014 Sammelabschiebung mitten in der Nacht geplant: nach Serbien

      20. August 2014 Sammelabschiebung mitten in der Nacht geplant: nach Serbien. Nach Informationen des Landesflüchtlingsrates plant das Land Mecklenburg-Vorpommern für die Nacht zum 20. August 2014 eine Sammelabschiebung nach Serbien. Rund 90 Flüchtlinge sollen landesweit davon betroffen sein. Die Lebensbedingungen, die abgeschobene Roma in Serbien erwarten sind von Unsicherheit in allen Belangen geprägt. Und nicht von Sicherheit, wie es die Bundesregierung aktuell in einer Gesetzesänderung festschreiben möchte. Anstelle der Debatten über Asylmissbrauch sollte europaweit eine Lösung gefunden werden, die […]

    Mehr →
  • Lebensgeschichte News Tod in der JVA Landshut: Starb Muslim H. durch exzessive Polizeigewalt?

    Tod in der JVA Landshut: Starb Muslim H. durch exzessive Polizeigewalt?

    Muslim H. kam aus dem Kosovo. Er wehrte sich gegen eine Abschiebung, indem er eine Stewardess in seine Gewalt nahm. Danach wurde er in die Justiz-Vollzugs-Anstalt Landshut gebracht. Trotz instabilen psychischem Zustand wurde am Plan festgehalten, ihn nach Ungarn abzuschieben. Er starb am 24. Mai kurz nach einer Auseinandersetzung mit 8 Beamten. Wir dokumentieren im Folgenden die Berichte von Pro Asyl und andere Veröffentlichungen. Und wir haben eine Frage: Wer kennt ihn? Oder Verwandte, Familie? Bitte schreibt uns, wenn ihr […]

    Mehr →
  • Lebensgeschichte News “Willkommenskultur” in Niedersachsen – drohende Abschiebung nach 28 Jahren in Deutschland

    “Willkommenskultur” in Niedersachsen – drohende Abschiebung nach 28 Jahren in Deutschland

    Presseerklärung: Willkommenskultur im Emsland und beim Verwaltungsgericht Osnabrück: Abschiebungsandrohung für eine alleinerziehende Mutter mit fünf Kindern – Nach 28 Jahren in Deutschland „Niedersachsen ist ein weltoffenes Land mit einer langen Einwanderungsgeschichte. … Wir lehnen eine Trennung in „wir“ und „ihr“ ab. … Ein Klima der Willkommenskultur fängt bei den Ausländerbehörden an. … Ja zur Einbürgerung! Wir werden eine Einbürgerungskampagne starten … Wir werden die landesrechtlichen Möglichkeiten für Einbürgerungen voll ausschöpfen um mehr Einbürgerungen, insbesondere für die ersten Generationen der Einwanderinnen […]

    Mehr →
  • Material News Serbien zum „sicheren Staat“ erklärt

    Serbien zum „sicheren Staat“ erklärt

    Serbien zum „sicheren Staat“ erklärt Protest vor dem Bundesrat wegen Änderung des Asylgesetzes Belgrad, 12. 07. 2014   srbija na spisku sigurnih zemalja serbien_zum_sicheren_staat_erklaert   Anlässlich der für Freitag den 11. Juli erwarteten Verhandlungen des Bundesrates über die Änderung des Asylgesetzes fand vor dem Bundesratsgebäude eine Protestveranstaltung statt. Die Versammelten riefen die Abgeordneten der Länder zur Blockade eines neuen Gesetzes auf, das Serbien, Bosnien-Herzegowina und Mazedonien zu sicheren Herkunftsländern erklärt. Mit dem 2012 lancierten Diskurs über die sogenannten Scheinasylanten aus […]

    Mehr →
  • News Wer nicht flüchten darf, ist auch kein Flüchtling

    Wer nicht flüchten darf, ist auch kein Flüchtling

    Heute, am 11. Juli, sollte im Bundesrat ursprünglich eine Beratung und Abstimmung zum Gesetz zur Einordnung Serbiens, Mazedoniens und Bosnien-Herzegowinas als sichere Herkunftsstaaten stattfinden. Weil die Bundesregierung das Gesetz etwas zu schnell durch den Bundestag gepeitscht und damit die erforderlichen Fristen nicht eingehalten hat, war eine Abstimmung aber noch nicht möglich, und es bleibt noch bis zum 19. September Zeit, darauf hinzuwirken, dass die Ländervertreter_innen dem Gesetzesvorschlag nicht zustimmen. Der nachfolgende Artikel von Sebastian Muy zeichnet aus einer menschenrechtlichen Perspektive […]

    Mehr →
css.php