Abgeschoben und vergessen

01/08/2011 17:59 0 Kommentar

Zur Situation von Kindern aus Roma-, Ashkali- und Ägypter-Familien nach ihrer Rückführung in den Kosovo

„Es sind die Kinder, die unter der zwangsweisen Rückkehr am stärksten leiden. Sie alle sind in Deutschland aufgewachsen, viele von ihnen sind dort geboren und sprechen außer Deutsch keine andere Sprache. Sie werden jäh aus ihren Schulen gerissen, werden gezwungen, ihre gewohnte Umgebung zu verlassen, die sie immer als ihre Heimat betrachtet haben und werden in ein Land geschickt, das die meisten von ihnen nicht kennen, und dessen Sprache sie nicht beherrschen. Ein Land, das ihnen fremd ist.“

Thomas Hammarberg, Menschenrechtskommissar des EuroparatsThomas Hammarberg, Menschenrechtskommissar des Europarats

download-pdf

 

Leave a Reply