Demo am 10 Juli – Berlin – Abschiebungen von Roma stoppen!

14/07/2016 21:10 0 Kommentar

2

Am Sonntag-Nachmittag den 10. Juli haben wir uns mit ca 300 Menschen am
Hermannplatz in Berlin  versammelt, um gemeinsam ein Bleiberecht für
Roma einzufordern. Wir als von Abschiebung betroffene Roma haben dazu
aufgerufen, weil die sogenannten sicheren Herkunftsländer Albanien,
Bosnien und Herzegowina, Kosovo, Mazedonien, Montenegro und Serbien für
uns nicht sicher sind. Diskriminierung, Verfolgung und institutioneller
Rassismus gegen Roma sind Alltag in diesen Ländern. Deshalb müssen
Abschiebungen dorthin bekämpft und gestoppt werden.

Mit diesen Forderungen zogen wir durch Neukölln bis zu einer Unterkunft
in der Emserstrasse, in der sich die rassistischen Zustände in den
letzten Wochen stark zugespitzt haben. Die Menschen in der Unterkunft
sind von Räumung bedroht und regelmäßig sind die dort wohnenden Roma
Anfeindungen aus der Nachbarschaft ausgesetzt. Wir wurden zu Zeug*innen
dieser Zustände, als eine Roma-Aktivistin während ihres Redebeitrags von
einer Nachbarin rassistisch angegriffen wurde.

11

Unser Protest wird weitergehen. Wir unterstützen alle anti-rassistischen
Kämpfe und solidarisieren uns mit dem Widerstand aller Betroffenen.

4

6

7

5

8

Leave a Reply