Demo zur Innenministerkonferenz in Hamburg

19/11/2010 16:19 0 Kommentar

die Bleiberechtsregelung für Jugendliche können nur wenige in Anspruch nehmen

alle bleiben! Proteste und Aktionen gehen weiter
19.11.2010

Am 17.11.2010 gingen in Hamburg bis zu 3000 Menschen auf die Straße, um gegen Abschiebungen und rassistische Gesetze zu demonstrieren. In 13 weiteren Städten gab es parallel eine alle bleiben! Luftballonaktionen für das Bleiberecht von Roma in Deutschland. Am Folgetag wurde dann Lothar de Maizière während der JoG-Gala zum Abschiebeminister des Jahres gewählt. Sein Preis war ein Koffer, gefüllt mit alle bleiben! Postkarten und einem Apell. Der Koffer konnte einem Vertreter von de Maizière  übergeben werden.

Die von den Innenministern auf der Konferenz beschlossene Regelung betrifft nur Jugendliche, bei denen ein Schulabschluss zu erwarten ist, im Alter zwischen 15 und 18 Jahren, die schon seit sechs Jahren in Deutschland zur Schule gehen. Jüngere Kinder oder Jugendliche, die noch keine vollen sechs Jahre in deutschen Schulen nachweisen können sind von vorneherein von der Regelung ausgeschlossen. Nur etwa 4500 der 86000 Geduldeten erfüllen die engen Voraussetzungen, wobei bei jedem Fall noch zu prüfen ist, ob die Schulleitungen auch ausreichen. So liegt auf den Kindern der enorme druck, durch ihre Schulleistungen für das Schicksal ihrer Familie verantwortlich zu sein. Ansonsten gut integrierte Kinder, die aufgrund von Lernschwierigkeiten schlechte Noten schreiben, droht die Abschiebung mit der ganzen Familie. Menschen werden ohne ihre individuelle Lebenssituation zu betrachten nach ihrer vorrausichtlichen Wirtschaftlichkeit selektiert.

_7689 7797
 CIMG0002  CIMG0139
 jena1  CIMG0194

Hinzu kommt, dass mit der Vollendung des 18. Lebensjahres den Eltern wieder Abschiebung droht. Die Kinder dürfen bleiben aber ihre Eltern nicht ohne weiteres. Weiterhin sollen sie abgeschoben werden, auch wenn sie alt oder krank sind und der Unterstützung ihres Kindes bedürfen.

CIMG0123 CIMG0156
 CIMG0223  IMG_2547
 IMG_2566  Osnabrueck

Wir fordern ein Bleiberecht, das den langjährig hier lebenden Flüchtlingen endlich ein Leben ohne Angst und die uneingeschränkte Teilhabe in der Gesellschaft ermöglicht. Daher müssen unsere Proteste und die Aufklärung der Bevölkerung weiter gehen, bis unser Ziel erreicht ist: alle bleiben!

Weitere Informationen unter:

Statistik

Statistik Bund (Stand 31.05.2010, Quelle BT-Drucksache 17/2269):

Duldungen Bundesgebiet insgesamt: 87.222
davon mit Aufenthalt > 6 Jahre: 55.714 (63,9% aller Duldungen)
davon im Alter von unter 18 Jahren: 23.931 (27,4 % aller Geduldeten)

Duldungen NDS insgesamt: 12.300

davon mit Aufenthalt > 6 Jahre: 9.023 (73,4% aller Duldungen)
davon im Alter von unter 18 Jahren: 4.516 (36,7% aller Geduldeten)
im Alter von 14 – 18 Jahre: …1.152 (Stand 31.01.2010 BT-Drucksache 17/1003)
Geschätzer Stand 31.05.2010. 1.100 (9% aller Geduldeten)

Begünstigte Jugendliche mit sechsjährigem Aufenthalt: Ca. 700

Bemerkung Niedersachsen hat einen überproportionalen Anteil an minderjährigen Geduldeten (36,7% gegenüber 27,4% im Bundesgebiet). Ebenso hat Niedersachsen einen überproportionalen Teil an Geduldeten, die sich mehr als sechs Jahre im Bundesgebiet aufhalten (73,4% gegenüber 63,9% im Bundesgebiet.

Leave a Reply