Einladung zu „Deportation Cast“

21/09/2011 17:00 0 Kommentar

 

am 25.09.2011 feiert Björn Bickers Inszenierung Deportation Cast in der Regie von Peter Kastenmüller seine Uraufführung im Ballhof Zwei.

 

logo alle bleibenDas Stück basiert auf Interviews, die der Autor mit Romafamilien, aber auch mit verschiedenen Funktionsträgern, die in den staatlichen Abschiebeprozess verwickelt sind, führte. Es ist die Geschichte der jungen Elvira, die noch vor ein paar Wochen auf eine deutsche Schule ging und frisch verliebt war. Doch dann wurde ihre Familie plötzlich nach vielen Jahren aus Deutschland ausgewiesen. Zurück im Kosovo, sind sie als Roma noch immer von Armut und Diskriminierung bedroht. Elvira will überhaupt nichts mehr mit dem Krieg, der Verfolgung und diesem Land zu tun haben, dessen Sprache sie nicht einmal spricht. Sie möchte nur nach Hause. Zurück nach Deutschland zu ihrem Freund Bruno. „Ich hol dich da raus“, steht in seiner letzten SMS.

In Deutschland findet Bruno heraus, dass sein eigener Vater als Pilot einen Abschiebeflug gesteuert hat. Ist er Schuld, dass Elvira nicht mehr in Deutschland ist? Oder die übereifrige Sachbearbeiterin im Ausländeramt?

Björn Bicker studierte Literaturwissenschaft, Philosophie und Allgemeine Rhetorik in Tübingen und Wien. Mit „Bunnyhill“ und „Hauptschule der Freiheit“ entwickelte er in Zusammenarbeit mit Peter Kastenmüller Projekte, die sich intensiv mit sozialen und politischen Themen auseinandersetzen. Nach „Trollmanns Kampf – Mer Zikrales“ über den hannoverschen Sinti-Boxer Johann Trollmann und seinem Monolog zu Hisashi Inoues „Little Boy – Big Taifoon“, einem Stück über den Atombombenabwurf über Hiroshima, ist „Deportation Cast“ Bickers dritter Text für das Schauspiel Hannover und greift eine in Deutschland öffentlich wenig beachtete, aber skandalöse Praxis im Umgang mit Flüchtlingen auf.

Wir möchten Sie hiermit herzlich einladen, sich „Deportation Cast“ anzusehen. Vorstellungen sind am 28.09., 30.09., 02.10., 11.10., 20.10. und am 27.10., jeweils um 19:30 Uhr.

Bei Interesse, bieten wir Ihnen und Mitgliedern Ihrer Institution gerne ermäßigte Karten zu einer der Vorstellungen an. Bitte melden Sie sich dafür einfach telefonisch unter (0511) 9999 2081 oder per E-Mail über claudia.pahl(at)staatstheater-hannover.de.

www.schauspielhannover.de

Schauspiel Hannover
Deine moralische Anstalt
Prinzenstr. 9
30159 Hannover

Leave a Reply