Kleine Anfrage zu Abschiebungen und Ausreisen im ersten Halbjahr 2018

12/08/2018 13:41 0 Kommentar

2018-08-13 14_31_59-1903702.pdf

Kleine Anfrage zu Abschiebungen und Ausreisen im ersten Halbjahr 2018

Ulla Jelpke, Dr. André Hahn, Gökay Akbulut, weitere Abgeordnete und die Fraktion DIE LINKE haben eine Kleine Anfrage zu Abschiebungen und Ausreisen im ersten Halbjahr 2018 an den deutschen Bundestag gestellt. Die Ergebnisse wurde nun veröffentlicht.

In 2017 wurden 23 066 Personen aus Deutschland abgeschoben – erheblich mehr als noch vor wenigen Jahren und nur übertroffen von 2016. Nur teilweise erfasst werden hingegen die Personen, die „freiwillig“, also oft ebenfalls unter Zwang, ausgereist sind. Hier ergeben sich weitaus höhere Zahlen. Letztes Jahr verließen allein 52 466 abgelehnte Asylsuchende die Bundesrepublik.

Von Abschiebung betroffen sind im ersten Halbjahr 2018 vor allem Menschen aus Albanien, Kosovo, Serbien und Mazedonien. RAN listet hier die Zahlen für diejenigen Staaten auf, aus denen viele Roma stammen.

In der ersten Hälfte des Jahres 2018 wurden insgesamt 11 005 Abschiebungen auf dem Luftweg durchgeführt – darunter Menschen mit folgender Staatsangehörigkeit:

Albanien: 1157

Serbien. 830

Kosovo: 719

Mazedonien: 586

Rumänien: 196

Moldau: 136

Bosnien-Herzegowina: 110

ungeklärte Staatsangehörigkeit: 104

Ukraine: 91

Montenegro: 78

Bulgarien: 51

staatenlos: 38

Kroatien: 21

Hinzu kommen insgesamt 1215 Abschiebungen auf dem Landweg und 41 Abschiebungen auf dem Seeweg.

Zurückgewiesen wurden bis 30. Juni 2018 insgesamt 5691 Menschen, zurückgeschoben insgesamt 1101; betroffen waren unter anderem Personen mit folgender Staatsangehörigkeit:

Albanien: 783

Serbien: 440

Ukraine: 307

Mazedonien: 188

Moldau: 377

Bosnien-Herzegowina: 96

Kosovo: 115

Montenegro: 37

staatenlos: 21

Rumänien: 7

Bulgarien: 2

ungeklärt: 10

Durch das Bund-Länder-Programm REAG/GARP sind nach vorläufigen Zahlen u.a. Drittstaatsangehörige aus folgenden Ländern „freiwillig“ ausgereist:

Albanien: 995

Mazedonien: 809

Serbien: 797

Ukraine: 391

Kosovo: 305

Moldau: 284

Mit Grenzübertrittbescheinigung sind im ersten Halbjahr 2018 14 173 Menschen „freiwillig“ ausgereist, darunter Personen mit folgender Staatsangehörigkeit:

Albanien: 1178

Serbien: 723

Mazedonien: 591

Ukraine: 583

Kosovo: 536

Wie erwähnt, wird die Gesamtzahl der Personen, die „freiwillig“ ausreisen, statistisch nicht erfasst. Wie viele Personen insgesamt „freiwillig“ ausgereist sind, bleibt also unklar.

 

 

Leave a Reply