Nichts dazugelernt!?

19/08/2011 14:48 0 Kommentar

Fontex Abschiebung unter Ignoranz der Zustände im Kosovo

Währen nach dem Wiederaufflammen gewalttätiger Konflikte im Kosovo die Verhandlungen mit ungewissem Ausgang, zwischen der streitenden serbischen und kosovarischen Regierung noch laufen, glaubten viele, dass nun an Abschiebung in diese Region erst mal nicht mehr zu denken sei. Ein Irrtum! Obwohl sich grade erst wieder gezeigt hatte, wie aufgeladen und instabile die Lage im Kosovo immer noch ist und wie schnell die unter den gegnerischen Parteien herrschende gewaltbereitschaft auch Menschenleben fordert, haben die Abschiebungen in den Kosovo wieder begonnen. Am 18.08. wurde geplant mehr als 80 Menschen abzuschieben. Nicht nur aus Deutschland! Die Planung der Abschiebungen hat mittlerweile eine neue Dimension erreicht. Für die von Frontex organisierten Flüge werden die unfreiwilligen Rückkehrer in ganz Europa eingesammelt. Aus Frankreich, Belgien, Österreich und Schweden. Aber ein großer Teil der gemeldeten Zwangspassagiere besteht aus Roma, aus Deutschland.

Das Land also, dass die Hauptverantwortung für die größten Katastrophen in der Geschichte der Roma trägt, schreckt nicht davor zurück erneut Menschen zu verschleppen in eine Situation, die ihnen leicht auch das Leben, höchstwahrscheinlich aber ihre Zukunft, Gesundheit und Vertrauen kosten wird. Deutschland scheint nicht dazu gelernt zu haben! Weiterhin wird weggeschaut und abgeschoben …

Die EU Grenzpatrouillenagentur Frontex übernimmt hier die Zentrale Organisatorische Rolle, um die Abschiebungen für die beteiligten Länder besonders kostengünstig und praktisch durchzuführen werden ganze Maschinen gechartert. Die Flüge werden von der Öffentlichkeit abgeschirmt durchgeführt und sind streng bewacht, damit hier ungestört Menschenrechte mit Füßen getreten werden können und Schicksaal gespielt werden kann. Wer beim Start noch in der Maschine sitzt hat verloren! Eine Rückkehr zu Freunden und Verwandten in Deutschland ist dann so gut wie unmöglich. Eine Wiedereinreisesperre verhindert dies und die Kosten für die Abschiebung werden auch noch in Rechnung gestellt.

Daher ist es so wichtig, dass die Menschen erst gar nicht in die bedrohliche Situation kommen in der Morgendämmerung abgeholt und in ein Flugzeug gesetzt zu werden! Tipps wie man hierfür vorsorgen kann könnt ihr in unserem Hilfsleitfaden zum Schutz vor Abschiebungen lesen.

Europaweit organisierte Abschiebungen verlangen nach europaweit organisiertem Wiederstand! Seid dabei! Schaut nicht weg! Wenn es trotz aller Argumente, die gegen Abschiebungen sprechen, weiter zu Abschiebungen kommt, müssen wir anfangen gemeinsam neue Strategien zu entwickeln.

Leave a Reply