Welcome united – Busfahrt nach Berlin aus Göttingen

05/08/2017 13:33 0 Kommentar
63e676f3-28fe-4850-9b8a-001e8fd75d07

Welcome united - Busfahrt nach Berlin aus Göttingen
Am 2.September wird es einen dezentralen Aktionstag und am 16.September,
eine Woche vor der Bundestagswahl, eine große Demonstration in Berlin
geben. *We'll come united*: Aus Göttingen und Kassel gibt es die
Möglichkeit mit dem Bus nach Berlin zur Demonstration (und wieder
zurück) zu fahren. Karten für die Fahrt bekommt ihr im Roten Buchladen
(Nikolaikirchhof 7). Die Tickets kosten 15 Euro. Unsere politische
Aktivitäten soll nicht von Geld abhängig sein - wenn ihr euch
diesen Betrag nicht leisten könnt, dann meldet euch bei uns:
*akasylgoe@emdash.org*
 
Spendendosen für Leute, die selber nicht Fahren können aber gerne den
Bus unterstützen wollen stehen im Buchladen, T-Keller und Kabale.
Denkt bitte daran: die Busfahrt nach Berlin ist ziemlich teuer. Wir
wollen vielen Geflüchteten ermöglichen umsonst mitzufahren. Eure Spende
wird das erleichtern.


außerdem:
 
*Einladung zu einem zweiten Göttinger Vorbereitungstreffen zur
antirassistischen Parade/Demo in Berlin und weiteren Aktionen im September*
 
Wir möchten euch zum zweiten Vorbereitungstreffen der „We‘ll come
united“ Aktionstage am Donnerstag, den 10. August um 18:30 in die OM10
einladen. Beim ersten Treffen hatten sich einige Aktive aus Göttingen
und Kassel getroffen, um über den Göttinger und Kasseler Beitrag zu den
Aktionstagen der bundesweiten Kampagne „We‘ll come United“ zu sprechen.
Ab dem 2.September soll mit verschiedenen Aktionen und Aktivitäten zum
2.Jahrestag des „Sommers der Migration 2015“ vor der Bundestagswahl
Einfluss auf die öffentliche Wahrnehmung genommen werden. Die „We‘ll
come United“-Aktionstage sollen mit einer großen Demonstration/Parade in
Berlin eine Woche vor der Wahl abgeschlossen werden.
 
Die Kampagne soll zeigen, dass die vielfach diskreditierte
„Willkommenskultur“ des Jahres 2015 bis heute vital fortbesteht. Noch
immer sind Millionen von Menschen in der Arbeit mit und für Refugees
aktiv. Medien und Politik zeichnen jedoch ein ganz anderes Bild und
rassistische Hasskampagnen versuchen den Eindruck zu vermitteln, dass
ein positives und selbst gestaltetes Zusammenleben mit neu angekommenen
Menschen nur noch im Interesse Einzelner ist. „We‘ll come United“ soll
dagegen zeigen, dass wir viele sind und dass die mit einem verzerrten
Bild der Gesellschaft begründete, immer brutalere Abschreckungs- und
Abschiebepolitik bei einem großen Teil der Bevölkerung nicht auf
Zustimmung trifft.
 
Im Gegenteil: Zorn und Verzweiflung der Menschen, die sich für die
Selbstorganisation geflüchteter Menschen, bei der Wohnungs-,
Ausbildungs- und Arbeitsplatzsuche, in Sprachkursen, der Rechtsberatung
oder schlicht für herzliche nachbarschaftliche oder kollegiale
Beziehungen engagieren, wachsen mit jeder neuen Abschiebung, jeder neuen
gesetzlichen Schikane und jedem im Mittelmeer ertrunkenen Menschen. Dem
Engagement und dem Zorn der Vielen soll „We‘ll come United“ im September
einen lautstarken und gemeinsamen Ausdruck geben.
 
Wir empfinden Göttingen als ein gelungenes Beispiel für den Versuch das
Zusammenleben von Alteingesessenen und neu in der Stadt Lebenden positiv
zu gestalten. Auch deshalb gilt Göttingen bei Rechten oft als
abschreckendes Modell. Umso mehr sind wir uns darin einig, dass es in
und aus Göttingen einen starken Beitrag zu „We‘ll come United“ geben
sollte. Doch dafür brauchen wir die Hilfe aller; nur wenn
zivilgesellschaftliche und politische Akteure den Göttinger Beitrag
zusammen planen und organisieren, können die Aktionstage und die
abschließende Parade in Berlin ein Erfolg werden.
 
Wir möchten daher alle, die sich nach wie vor mit Abschreckung und
Abschiebung nicht abfinden wollen und die an einem „Willkommen in
Göttingen“ festhalten, zu einem weiteren Planungs- und
Organisationstreffen einladen. Besprechen wollen wir verschiedene
Aktivitäten ab dem 2.September, die von Veranstaltungen über
Straßenfeste bis hin zu Kundgebungen reichen können, sowie eine
gemeinsam organisierte Anreise nach Berlin am 16.September.
 
*Das Treffen findet am Donnerstag, den 10.August um 18:30 Uhr in der
Om10. Wir freuen uns auf eure rege Teilnahme!*
 
# Der Aufruf und Infos zur Kampagne: welcome-united.org/de/home/



Hier ein Überblick zu Aktionen in Göttingen im Rahmen von "Welcome United":
 
*Donnerstag, 10.August um 18:30 Uhr in der OM10*
Vorbereitungstreffen für dezentrale „Welcome United“ Aktionstage im
September
 
*Samstag, 12.August 2017, um 17.oo Uhr in der OM10*
Veranstaltung zu Kämpfen gegen Abschiebung mit Bewohner_innen der
Flüchtlingsunterkunft Ickerweg aus Osnabrück
 
*Samstag, 2.September um 12 Uhr auf dem Gänseliesel*
Dezentraler Aktionstag im Rahmen "Sommer der Migration" und
Mobilisierung für welcome united demo
 
*Dienstag, 12.September um 19 Uhr in der OM10*
Veranstaltung und Rundreise mit Aktivist_innen aus Thessaloniki und
Belgrad zu den Kämpfen gegen das EU-Grenzregime
 
*Samstag, 16.September um 6 Uhr Gemeinsame Fahrt nach Berlin,
Treffpunkt: Busbahnhof Göttingen*
"Welcome United"-Demonstration in Berlin

facebook.com/events/


 

Leave a Reply