Pakistanischer Asylsuchender in Deutschland begeht Selbstmord

04/04/2017 20:54 0 Kommentar

Pakistanischer Asylsuchender in Deutschland begeht Selbstmord

2017-04-04 21_05_40-Pakistani asylum seeker in Germany commits suicide _ World - Geo.tv

Irfan Aftab, BERLIN: Ein 28-jähriger pakistanischer Asylsuchender hat am 30. März in Leipzig Selbstmord begangen. Er sprang von der Dachterrasse eines Hotelgebäudes am Hauptbahnhof. Faisal Imran erschien am frühen Nachmittag auf dem Dach des Seaside Park Hotels. Polizei- und Rettungsmannschaften wurden sofort gerufen. Um 14.15 Uhr warf er sich vor der schreienden Menschenmenge vom Dach, was von unbekannten Augenzeugen mit Handykameras gefilmt wurde. Videos und Aufnahmen des tragischen Vorfalls sind seitdem auf vielen Social Media Seiten geteilt worden. “Anfänglich war er schwer verletzt, aber er überlebte den Sturz nicht. Er starb nach einer Stunde im Krankenhaus”, berichtete die örtliche Leipziger Volkszeitung LVZ. Berichte aus verschiedenen Quellen identifizierten ihn als Faisal Imran aus Sheikhupura, Punjab, Pakistan. Faisal kam vor zwei Jahren aus Italien nach Deutschland und hatte in Deutschland ein politisches Asyl beantragt. Es ist noch unklar, ob sein Asylantrag genehmigt wurde oder bereits abgelehnt worden ist. Die Polizei hatte bereits in der Vergangenheit Informationen von Suizidversuchen Faisals erhalten, berichtete die Leipziger Volkszeitung “LVZ”. Die Presseabteilung der sächsischen Polizei berichtete Geo.tv, dass der Fall noch untersucht wird. Allerdings kommentierte die Polizei zudem, dass Mutmaßungen eines Unfalls ausgeschlossen werden sollten, da eine klare Sprungbewegung in den Videos zu erkennen ist. Es werden notwendige Vorkehrungen getroffen, um Faisals Körper nach Pakistan zu schicken. Eine weitere Quelle fügte hinzu, dass sein Körper baldmöglichst an seine Familie in Sheikhupura übergeben werden soll, nachdem die gesetzlichen Formalitäten abgeschlossen worden sind. Irfan Aftab


 


BERLIN: A 28-year-old Pakistani asylum seeker has committed suicide by jumping from the rooftop of a hotel building in Leipzig city, Saxony.

On the afternoon of March 30, Faisal Imran was seen standing on the roof of the Seaside Park Hotel’s building. Police and rescue teams were called immediately. At 14:15PM he threw himself off the roof, which was filmed by unknown eyewitness from their mobile phone.

The video of the tragic incident has become viral on many social media sites.

“Initially, he was seriously injured but he didn’t survived for a longer period. He died after an hour in the hospital, ” reported local daily Leipziger Volkszeitung ‘LVZ’.

Reports from various sources identified him as Faisal Imran from Sheikhupura, Punjab.

Faisal came to Germany from Italy two years ago and had applied for political asylum in Germany. It is still unclear if his asylum request was approved or has already been rejected.

Police have received complaints regarding Faisal’s attempts to commit suicide in the past as well, Leipziger Volkszeitung ‘LVZ’ reported.

Saxony police press department told Geo.tv that the case is under investigation. However, the police added that the chances of an accident should be ruled out as a clear jump movement can be seen in the video.

Necessary arrangements are being made to dispatch Faisal’s body to Pakistan. A source added that the body will be handed over to his family in Sheikhupura after legal formalities are completed.

Irfan Aftab

Quelle: https://www.geo.tv

Leave a Reply