Stoppt die Abschiebung der schwer kranken Anita und ihrer Familie! Unterschreibt jetzt!

23/07/2013 21:54 0 Kommentar

Der Fall der herzkranken Anita erregt jede Menge Aufsehen – unsere Petition soll nun die Abschiebung des Mädchens verhindern

AnitaDie drohende Abschiebung der herzkranken Anita bekam viel Aufmerksamkeit und bewegte in den vergangenen Tagen viele Menschen. Anita und ihre Familie sollten bis zum  31.7. 2013  „freiwillig“ ausreisen, um einer Abschiebung zu entgehen. Eine mangelhafte Versorgung in Serbien wäre für Anita jedoch lebensbedrohlich. Einen Teilerfolg im Kampf gegen die Abschiebung der Familie konnten ihre UnterstützerInnen bereits erringen: Innenminister Pistorius nahm zu dem Fall Stellung und versicherte, dass bis zum Abschluss des Petitionsverfahrens (Das Ehepaar Liebau hatte vor über einem Jahr eine Petition an den Niedersächsischen Landtag gerichtet, die inzwischen an den Petitionsausschuss des Bundestags weitergeleitet wurde) keine aufenthaltsbeendigenden Maßnahmen eingeleitet werden sollen.

Die Stellungnahme von Innenminister Pistorius

Auf diese Weise wurde etwas Zeit gewonnen, dennoch ist die Familie in großer Gefahr, mit dem Ende des Petitionsverfahrens nach Serbien abgeschoben zu werden. Darum brauchen wir eure Hilfe!

Rettet Anita und unterzeichnet unsere Online-Petition:

https://www.change.org/de/Petitionen/bundesamt-f%C3%BCr-migration-und-fl%C3%BCchtlinge-bundestag-stoppen-sie-die-abschiebung-der-schwer-kranken-anita-und-ihrer-familie

Damit wir wirklich etwas erreichen können, leitet sie bitte auch an eure Freund_innen etc. weiter und teilt sie auf facebook!

Die Petition werden wir an das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge und den Bundestag richten, die laut Pistorius die Möglichkeit haben, über das Schicksal von Anita und ihrer Familie zu entscheiden.

Die Mutter von Anita befindet sich nach einem Selbstmordversuch mit einem Nervenzusammenbruch in der Klinik. Mitarbeiter des Roma Centers haben sie dort besucht und mit ihr gesprochen. Sie hat große Angst, dass ihre Tochter sterben wird, wenn sie nach Serbien zurück müssen.

Anfang Juni fand eine Forschungsreise von Rechtsanwält_innen, einer Ärztin, Vertreter_innen von Flüchtlingsorganisationen wie z.B. auch dem Roma Center Göttingen e.V. statt. Dabei wurde bestätigt, dass trotz gut klingender Programme der Regierung viele Roma in Serbien keinen ausreichenden  Zugang zu medizinischer Versorgung haben. Viele haben Probleme, sich registrieren zu lassen – in der Folge erhalten sie sehr häufig noch nicht einmal Sozialhilfe. Zum Teil müssen Roma unter katastrophalen hygienischen Bedingungen leben, ohne Zugang zu sauberem Trinkwasser. Für Anita wäre ein solches Leben eine Katastrophe, die für sie mit dem Tod enden könnte.

Die kranke Anita darf nicht abgeschoben werden!

Wir tragen gemeinsam Verantwortung für die Zukunft des Kindes!

Schickt außerdem Faxe mit dem Petitionstext an folgende Nummer:

Bundesamt für Migration und Flüchtlinge: +49 911 943-1000

Petition Anita

Petition des Ehepaars Liebau (zum Vergrößern anklicken):

Petition Niedersächsischer Landtag Erteilung ReisefähigkeitPetition Niedersächsischer Landtag Reisefähigkeit Anita

Mehr dazu: http://www.alle-bleiben.info/abschiebung-eines-schwer-kranken-romamadchens/

Leave a Reply